Fam. Hoedl GmbH in Wittau

Geschichte des Hauses

 

1908:

Unser Gasthof blickt auf eine lange Tradition zurück. 1908 regierte Kaiser Franz Josef bereits 60 Jahre lang Österreich. Dieses Jubiläum feierte man überall im Land, indem man ihm zu Ehren Kirchen wie die Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria Gugging, Spitäler wie das Lainzer Krankenhaus in Wien und eben auch unser Gasthaus errichtete. Der damalige Besitzer, Herr Johann Mayer, nannte sein Lokal daher ZUR 60-JÄHRIGEN JUBILÄUMS-KRONE. Zur selben Zeit pflanzte er dem Kaiser zu Ehren aber auch eine Eiche, die mittlerweile über 100 Jahre alt ist. Deshalb hat sich unsere Familie später entschlossen, es "Gasthaus zur Eiche" zu nennen.

 

1925:

1925 übernahm Herr Michael Schmidt den Gasthof, unser Großvater! Seither ist der Betrieb im Familienbesitz. Unser Großvater war damals auch schon im Transportwesen tätig und beschäftigte mehrere Kutscher. In seinem neuen Lokal konnte er nicht nur seine Mitarbeiter, sondern auch seine Kundschaft mit köstlicher Hausmannskost verpflegen.

 

1932:

 

Wie man diesem Bild aus dem Jahr 1932 entnehmen kann, hat unser Großvater den Gasthof schon bald nach der alten Eiche benannt.

 

1944:

 

1975:

Man entschloss sich zum Bau einer Tennisanlage und einige Sandplätze wurden angelegt.

 

1985:

Um den Tennisbetrieb auch bei Schlechtwetter und im Winter zu gewährleisten, wurde eine Halle aufgestellt. Weiters besteht die Möglichkeit, Squash zu spielen und im Anschluss an die sportlichen Aktivitäten die Sauna zu besuchen. Ein sehr geselliges Stüberl bietet sich für geselliges Beisammensein ebenfalls an. 1989 wurden Planen angebaut.

Fam. Hoedl GmbH in Wittau
Fam. Hoedl GmbH in Wittau